1989

Spektakulärer Streckenflug von Karl Maillinger über 200 Km

In der diesjährigen Streckenflugsaison flog unser Mitglied und deutscher Ligapilot Karl Maillinger aus Landstuhl über 200 Km weit.

Er startete bei Nordost-Wind am Donnerherg in der Pfalz und flog in 5 Stunden und 30 Minuten nach Colombey bei Nancy in Frankreich.

 

Herzerberg-Pokalfliegen am 09. und 10. September 1989

Nun zeigte der Wettergott ein Einsehen und so konnte an diesem Ausweichtermin unser diesjähriger Herzerberg—Pokal in Pfeffelbach ausgeflogen werden. Zum ersten Mal wurde auch der Wettbewerb in eine separate Frauenklasse ausgeflogen.

Sieger des Herzerberg-Pokalfliegen 1989:

  1. Platz: Karl Maillinger
  2. Platz: Karl Heinz Tilly
  3. Platz: Günter Rößling junj.
  4. Platz: Hartmut Andres
  5. Platz: Roland Brech

Siegerin in der Frauenklasse:

  1. Platz Helga Warken
  2. Platz: Silke Burghardt

1988

Auf dem Herzerberg wird eine neue Startrampe errichtet.

Arbeitseinsätze am Samstag, den 19. und Sonntag, den 20. März 1988 auf dem Herzerberg bei Pfeffelbach.

Wir haben die alte Rampe abgerissen und eine neue Startrampe gebaut. Auch wurden schöne Sitzgelegenheiten für unsere „müden Piloten“ oder auch für Wanderer errichtet.

Am Ende dieses arbeitsreichen Wochenendes waren wir alle mit der von uns geleisteten Arbeit zufrieden.

 

Jubiläumsflugtag 10 Jahre Drachenfliegen am Herzerberg am 27. und 28. August 1988 in Pfeffelbach

Unter dem Motto „10 Jahren Drachenfliegen am Herzerberg“ haben wir eine große Jubiläumsveranstaltung am 27. und 28. August 1988 in Pfeffelbach mit Flügen zum Herzerbergpokal durchgeführt. Auch wurde ein interessantes Rahmenprogramm mit Windenschleppstarts und UL-Vorführungen, Passagierflüge und Oldtimer-Ausstellung sowie Festzelt mit Life-Musik am Landeplatz geboten.

Eine Festschrift informierte die zahlreich angereisten Besucher ausführlich über unseren Sport und die Entwicklung des Fluggebiets Herzerberg.

Am Festabend begrüßte der 2. Vorsitzende Günter Burghardt in Vertretung des erkrankten l.Vorsitzenden Klaus Werle die Ortsbürgermeister von Pfeffelbach und Reichweiler sowie die Landwirte, die ihre Wiesen als Landeplätze zur Verfügung stellten. Er dankte ihnen allen für ihre Unterstützung mit einem Erinnerungsteller.

  

1987

Clubmeisterschaft und Herzerberg-Pokalfliegen von 29. bis 30. August 1987

Bei sommerlichem schönem Wetter wurde die diesjährigen Clubmeisterschaft und separat der Herzerbergpokal in Pfeffelbach am Herzerberg ausgeflogen.

Sieger der Clubmeisterschaft:

  1. Platz und somit Clubmeister 1987 wurde Karl Maillinger aus Landstuhl
  2. Platz: Dieter Gerhard, Queidersbach
  3. Platz: Christian Werle, Mackenbach

Sieger des Herzerbergpolal 1987 :

  1. Platz: Karl Maillinger aus Landstuhl, (200 P mit 167 Min. Flugzeit)
  2. Platz: Dieter Gerhard, Queidersbach. (188 P mit 157 Min. Flugzeit)
  3. Platz: Günter Rössling, Kaiserslautern, (139 P mit 115 Min. Flugzeit)
  4. Platz: Klaus Werle, Mackenbach, (134 P mit 112  Flugzeit)
  5. Platz: Heinz Rassier, Saarburg (104 P mit 96 Min. Flugzeit)

1986

Streckenflug von Karl Maillinger über 96 Kilometer mit Startplatz Pfeffelbach Herzerberg zum Segelflugplatz Herrenteich bei Speyer.

1985

Karl Maillinger fliegt vom Donnersberg nach Pfeffelbach.

Flugtag und Clubmeisterschaft 1985 am Herzerberg in Pfeffelbach

Wegen einer Schlechtwetterlage musste der Flugtag vom 14. und 15. September auf den Ausweichtermin 28. und 29. September 1985 verlegt werden. An diesem Wochenende war herrliches Flugwetter und so konnten die Piloten Viele schöne Flüge um den Herzerbergpokal durchführen.

  

1984

Sanierung Startplatz Ockfen 1984

In den Arbeitseinsätzen an den Wochenenden 12. und 13. Mai sowie 19. und 20. Mai 1984 wurde das Fluggebiet Ockfen komplett saniert. Wir legten eine neue Flugschneise an, bauten eine neue Startrampe und einen neuen Treppenaufgang. Es war sehr viel Arbeit für fleißige Hände vorhanden. Aber zum Schluss waren wir zufrieden, was wir da geleistet haben.

 

Jubiläumsflugtag am 09. und 10. Juli 1984 in Braunshausen am Peterberg.

Unter dem Motto „10 Jahren Drachenfliegen an der Saar“ haben wir an unserem ersten Fluggebiet dem Peterberg bei Braunshausen am 09. und 10. Juli 1984 einen Jubiläumsflugtag durchgeführt. Bei schönem Wetter mit SO-Wind, das aber an einem Nordhang, waren selbstverständlich kaum Flüge möglich. Trotzdem war diese Öffentlichkeitsarbeit ein Erfolg.

    

 

Clubmeisterschaft am Herzerberg von 29. bis 30. September 1984

Die diesjährige Clubmeisterschaft wurde am Herzerberg in Pfeffelbach ausgetragen. Bei gutem Wetter wurden viele schöne Flüge durchgeführt. Erstmals wurde auch der Clubmeister mit einem Wanderpokal geehrt.

  1. Platz: Punktgleich (beide je 9750 Punkte) Gerhard Lange aus Mandelbachtal und Christian Werle aus Mackenbach
  2. Platz: Bernhard Beyer aus Wolfstein
  3. Platz: Heinz Rassier aus Saarburg

1983

Flugwochenende in den Vogesen/Frankreich

Am 28. und 29. Mai 1983 wurde ein schönes Flugwochenende mit Familie am Le Treh in den Vogesen durchgeführt. Die Piloten konnten schöne Flüge absolvieren. Abends wurde dann mit Familie und Freunden im Jugend— und Wanderheim in Ventro zünftig gefeiert und übernachtet.

Ein sehr gelungenes Wochenende.

   

 

Der 5. Internationale Drachenflugtag war für den 10. und 11. September 1983 geplant. Wegen schlechtem Wetter musste die Veranstaltung jedoch auf den 17. und 18. September verlegt werden.

Auch an diesem Wochenende waren jedoch keine Flüge möglich, da ein starker Südwestwind herrschte und somit Starts in einem Südost-Gelände nicht möglich waren.

1982

Sanierung des Startplatzes Herzerberg im Frühjahr 1982.

Der Aufbauplatz mußte neu hergerichtet werden. Zunächst wurden neben dem Rabenstein mehrere Wagenladungen Filtermaterial aufgefüllt und verdichtet. Dann wurde die Startrampe neu aufgelegt. Am Startplatz, der auch die höchste Erhebung des Landkreis Kusel ist, soll mit Ruhebänken und Rasenansaat ein Aussichtspunkt geschaffen werden, der zum Verweilen einlädt.

 

Werbung für unseren Sport

Anläßlich des Hutmacherfestes in Kusel wurde von 11. Juni bis 18. Juni 1982 in der Kundenhalle der Kreisparkasse Kusel eine Flug— und Schiffsmodellschau durchgeführt.

Vom Drachenflugclub Saar wurde ein Drachenmodell (gebaut von Hans Dämgen) mit Informationen über den Club und das Drachenfliegen ausgestellt.

1981

Der Flugtag mit Herzerbergpokalfliegen musste wegen schlechten Wetterbedingungen auf den Ausweichtermin am 14. und 15. August verlegt werden.

Am Samstag, den 08. August konnten noch einige Flüge durchgeführt werden. Doch am Nachmittag mußte das Fliegen wegen Durchzug einer Schlechtwetterfront abgebrochen werden. Daher mußte der Flugtag und das damit verbundene Herzerbergpokalfliegen auf den Ausweichtermin verlegt werden.

Am Ausweichtermin hatte man dann Glück mit dem Wetter und es konnten über 120 Starts durchgeführt werden, bevor am Sonntag erneut eine Kaltfront das Fliegen unmöglich machte.

1980

Der Drachenflugclub Saar e.V. wurde gegründet.

Die saarländischen Drachenflieger etablierten sich seit 1975 im Windglider— und Drachenflug—Club Saar. Am 23. Oktober 1980 wurden in einer Versammlung die Lösung aus den Windsurfern und die Neugründung des Drachenflug Club Saar e.V. beschlossen.

Helmut Bonertz wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.